FAQ

Brauche ich ein ärztliches Attest für den Tauchschein?
Die Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin (GTÜM) empfiehlt regelmäßige Untersuchungen, abhängig vom Lebensalter:
– alle 3 Jahre zwischen 18 und 39 Jahren
– spätestens nach 1 Jahr, wenn du unter 18 oder über 40 Jahre alt bist. Oft werden Untersuchungen der Tauchtauglichkeit von Sporttauchern von Ärzten durchgeführt, die keine Ausbildung in diesem Spezialgebiet vorweisen können. Wir raten daher sich an einen Arzt zu wenden, der eine entsprechende Ausbildung in der Tauchmedizin absolviert hat.
www.gtuem.org
Wer keine Tauchtauglichkeit vorweisen kann und keine medizinische Untersuchung gemacht hat, kann vor Ort den medizinischen Fragebogen ausfüllen. Sollte sich herausstellen, dass eine Frage mit JA beantwortet werden muss, behalten wir uns vor, dass sich der Gast erst eine Tauchtauglichkeit durch einen Tauchmediziner vor Ort bescheinigen lassen muss, bevor er zum Tauchsport zugelassen wird.

Kann ich als Brillenträger tauchen?
Aber klar doch. Es gibt die Möglichkeit gleich eine Tauchmaske zu kaufen, für die es vom Hersteller optische Gläser gibt, die deiner benötigten Dioptrien entsprechen. Oder du kaufst dir optische Linsen, die in deine Maske eingeklebt werden. Wenn du Kontaktlinsen trägst, musst du beachten, dass nur die weichen Kontaktlinsen fürs Tauchen geeignet sind. Die harten sind nicht gasdurchlässig und können nach dem Tauchen einen Film bilden, der sich aus dem aufgesammelten Stickstoff entwickelt, und zu schlechter Sicht führen.

Wie alt muss man fürs Tauchen sein?
Das MIndestalter für die erste Unterwasser-Reise liegt bei 8 Jahren. Dabei müssen Höchstzeiten und Maximaltiefen von 2 Meter eingehalten werden. 10-11 Jahre dürfen bis max 12 Meter tief tauchen, 12-14 Jahre max 15 Meter. Ab dem 15. Lebensjahr bis zu 18 Meter.

Gibt es Haie in der Sharks Bay?
Hier ist der Name (leider) nicht mehr Programm. Die Legende sagt, dass die Sharks Bay ihrem Namen den Fischern zu verdanken hat, die vor -zig Jahren noch mit ihrem Fang in die Sharks Bay einliefen. Der Beifang wurde bis kurz vor der Bucht zurück ins Meer geworden, was natürlich die großen Jäger des Meeres gierig anzog. Heutzutage ist zu viel Bootsverkehr, was Haie abschreckt, ausserdem ist das Angeln und Fischen in Sharm el Sheikh und deren Nationalparks verboten. Die letzte Sichtung in der Sharks Bay war 2017, allerdings von einem Walhai 😉

Soll ich meinen Tauchschein lieber in Deutschland oder Ägypten machen?
Wir bilden streng nach den Standards von PADI und SSI aus. Unsere Tauchlehrer arbeiten schon seit Jahren mit uns zusammen und werden von uns nach hohen Qualitäts-Kriterien ausgesucht. Der ganz klare Vorteil, den du hast, deinen Tauchschein bei uns im Roten Meer zu machen ist, dass du von Anfang an im Meer tauchen wirst. Auch die sogenannten Schwimmbadtauchgänge finden gleich im flachen Wasser statt. Die Sichtweiten sind unübertroffen, das gibt Sicherheit, und das Wasser ist immer warm. Wer  will denn da noch in einen trüben See, wo du deine Hand kaum vor Augen siehst ?

Was ist die Sunshine Divers Club Membercard?
Die Membercard kostet einmalig 10 Euro, dafür gibt es Nitrox (32%, 12 ltr) kostenlos und 5% Rabatt auf die Bootpakete und Beachdives. Gleich beim Einchecken danach fragen.

Ich bin ein erfahrener Taucher. Muss ich denn den Checkdive machen?
Unser Checkdive ist ein ganz normaler Eingewöhnungs-Tauchgang und findet vom Strand aus in der Sharks Bay statt. Dieser Tauchgang kann bis 60 Minuten dauern oder bis 50 bar erreicht sind. Dabei ist es uns wichtig, dass du genau weisst, wieviel Blei du benötigst und wir legen noch großes Augenmerk auf die Tarierung. Diesen Service bekommst du bei unserem „Checkdive“, damit du selbstsicher und gut vorbereitet am nächsten Tag vom Boot ins Blau springen kannst.

Schreibe einen Kommentar