deutsch english dutch
Beach und Tauchurlaub bei den Bavarian Sunshine Divers Sharm el Sheikh
 

sunshine divers club sharks bay

• geschichte der sharks bay


sharks bay history

Vor mehr als 25 Jahren war die Sharks Bay ein beliebter Rastplatz für Ziegen oder Kamele. Das Süßwasser rann von den Bergen und floss in die Sharks Bay. Es ist noch heute an den Gesteinsformationen in der Umgebung zu erkennen.

Auch kreuzten hier viele Fischerboote in den Golf von Aquaba. Um den Einheimischen Beduinen eine Freude zu machen, warfen die Fischer oft den frisch gefangenen Fisch ins Wasser, der dankbar von den Beduinen angenommen wurde. Und diese bedankten sich für diese Gabe in Form von Brot und Milch. Dieses Geben und Nehmen blieb auch der Unterwasser Welt nicht verborgen. Man erzählt noch heute, dass ein großer Hai dort regelmäßig seine Bahnen zog. Von Übergriffen auf Menschen ist nichts bekannt. Aber man erzählt sich, dass sogar Kinder mit ihm schwammen. Der Name der Sharks Bay war somit geboren.

Nun zurück zum Jahr 2008, Fischen und Fischerboote sind nicht erlaubt in Sharm El Sheikh.
Der Hai ist schon längst weg – aber immer noch ist die Sharks Bay in beduinischer Hand und wird sogar im bekannten Lonely Planet Reiseführer erwähnt. Die Sharks Bay ist in dem arabisch mondän wirkenden Sharm El Sheikh ein ganz besonderer Anlaufpunkt für Touristen und Backpackers geblieben. Ich war wirklich überrascht, Gäste aus Neuseeland oder sogar Australien hier anzutreffen. Die Sharks Bay ist der zweitälteste Platz in Sharm El Sheikh und hat sich seinen besonderen Reiz und beduinischen Charme bis heute erhalten können.

Die Entstehung des Sunshine-Divers Club:

Im Mai 2007 lernte ich Mr. Farag Saad kennen. Es ist Beduine und Grundbesitzer eines Teils der Sharks Bay. Wir wurden uns schnell einig den Sunshine-Divers Club zu gründen. Ich übernahm das Management und somit eröffneten wir eine deutsche Tauchbasis an der wunderschönen Sharks Bay. Ich habe Fareg Saad als sehr freundlichen und naturverbundenen Menschen kennengelernt und weiß sein Engagement diesbezüglich zu schätzen.
Mr. Farag Saad und ich wünschen euch wundervolle Momente in Sharm, ob beim Tauchen oder beim Schnorcheln. Natürlich sind Nicht-Taucher bei uns auch herzlich willkommen !

Farag Saad und Klaus Reinhard


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 




Beduine Fareg Saad